Seite auswählen

Gerade bin ich zurück von 14 Stunden mit der Jugend aus unserer Gemeinde.
Von gestern abend um 20 Uhr bis heute morgen um 10 Uhr waren wir „eingesperrt“ in einem Gebäude (Group Dynamix) mit allerlei Aktivitäten: Spiele, Klettergarten, Bogenschießen, Schwarzlicht-Völkerball und Wrestling-Hüpfburg usw.
Mir hat es sehr geholfen, weiter Beziehungen zu den Jugendlichen in der Gemeinde zu bauen und glaube, dass das einige Früchte bringen wird.
Jedoch spüre ich nun auch, dass ich über 30 Stunden keinen Schlaf hatte. 
Inzwischen sehe ich immer mehr und mehr, wer sich „nach vorne lehnt“ („spot“ die Leute, die reagieren, siehe spread, spot, stay, send Blogpost) und in wen ich investieren möchte/kann.
Ich bin gespannt nächstes Jahr zu sehen, was wir in diesem Jahr bewegt haben und wo wir Leuten geholfen haben, zu wachsen.